Rückenschonende Transfertechniken

4 Zeitstunden


In unserem vierstündigen Praxisseminar geht es darum, eingeschliffene und vielleicht nicht optimale Hebe- und Haltebewegungen zu erkennen und in rückenschonende Bewegungstechniken umzugestalten.

 

Inhalte

Es geht um Bewegungsempfindungen (visuell, taktil, kinästhetisch), Körperteile und Bewegungsräume, pflegerisches Handeln als gesundheitsfördernde Interaktion, Vertrauen zwischen Pflegekraft und Patient/Bewohner/Klient, außerdem um kommunikatives Bewegungslernen (lernen durch Erfahrung). Folgende Transfers werden grundlegend geübt: Fortbewegung durch Grundpositionen, TransferBett-Rollstuhl-Toilettenstuhl, umpositionieren im Bett, Boden-Stuhl, …
Die Gesamtanzahl der Teilnehmenden sollte 15 Personen nicht überschreiten.

Buchungsanfrage

5 + 2 = ?